Kategorie-Archiv: Geisterfahrer

Geisterfahrer zur WM-2010

Alle vier Jahre wieder…
Es ist mal wieder soweit: Beherrsch­te noch kürzlich die Krise der Wirt­ schaft das Feld öffentlicher Aufmerksamkeit, so schießt sich die Weltöffentlichkeit wortwörtlich auf ein neues, dem Feld der Wirtschaft scheinbar nicht untergeordnetes Thema, ein: die Fußball Weltmeis­terschaft der Herren 2010. 32 Län­der schicken ihre Teams nach Südafrika mit dem Ziel ein Turnier zu gewinnen, bei dem ein an sich schöner Sport ins unermessliche kommerzialisiert und national aufge­ laden wird. Hierzulande wird die Ge­legenheit wie bereits bei der letzten WM genutzt, eine neue deutsche Identität zu kultivieren, unter der wir uns alle (alle?) vereinigen und „unverkrampft“ einem „weltoffe­nen“ Patriotismus hingeben kön­ nen. Bei aller Sportlichkeit geraten die Lebensverhältnisse, in denen sich beispielsweise die Menschen be­finden, die nicht zum Team der aus­ erwählten Nationalspieler gehören, dennoch aus dem Blick. Länder werden zu Teams, werden zu Spie­lern, werden zu Farben, werden zu Oppositionen, die gegeneinander antreten – durchaus analog zur ge­ genwärtigen internationalen politi­schen Struktur, in der nationalökonomische Interessen formuliert und gegeneinander aus­ getragen werden. Aber wie leben die Menschen in den Ländern, die gegenüber den anderen 173 der Welt das Privileg erhalten, an der WM teilzunehmen? Diese Frage ha­ben wir uns gestellt und in mühseli­ ger Kleinstarbeit versucht zu beantworten. Resultat ist die vorlie­gende Sonderausgabe des Geister­fahrers, die einen Blick über den Fußballrand wagt. Viel Spaß bei der Lektüre wünscht
die Redaktion

PDF

Geisterfahrer Ausgabe #3 erschienen!

Der mitlerweile dritte Geisterfahrer, wird anfang nächster Woche verteilt. Ihr findet ihn dann in verschiedenen Bibliotheken, Cafés, Mensen oder im Infoladen, nartürlich liegt für euch auch eine druckfrische Ausgabe in den Räumen der Fachschaft bereit!

Für ganz Eilige gibt es auch die PDF Version!

Die (fast) vergriffenen Ausgaben 1 und 2 gibt es jetzt auch direkt zum Download!

Ausgabe 1(PDF)

Ausgabe 2(PDF)